Pai Torri del Benaco

  • Views2441

Die ersten belegbaren Schriften über die Existenz dieses Ortsteils gehen zurück bis in das 10. Jahrhundert.
Der antike Ortskern mit seinen guterhaltenen Häusergruppen liegt am Fuße des hüligen Monte Baldogebirges.

Es war Schutsburg in der Antike, selbige wurde aber während einer Schlacht mit Koenig Barbarossa vollkommen zerstört.
Pai hat eine schöne Pfarrkirche, die im 17. Jahrhundert erweitert wurde. In dem Kirchenschiff kann man wertvolle Fresken
aus dem 13./14. Jahrhundert und herrliche Ölgemälde aus dem 18. Jahrhundert besichtigen.

Vor vielen Jahren hat sich ein Teil der Bevölkerung von Pai unten an der Seeküste niedergelassen,
somit wurde der Ortsteil „Pai di sotto“ gegründet. Hier, in der Nähe des Friedhofes, finden wir die kleine Kirche „San Gregorio“
aus den 14. Jahrhundert mit wertvollen Fresken aus den 12./13. Jahrhundert.


Rif.: Professor Giorgio Vedovelli – „Itinerari alle incisioni rupestri di Torri del Benaco e Garda“


Galleria